FAQ

Frequently Asked Questions
Sie benötigen Hilfe oder haben Fragen zu unseren Produkten oder deren Anwendung?
Mit den unten zusammengetragenen Informationen können wir Ihnen wahrscheinlich schon weiterhelfen!


Wie wirkt Organik Aktiv?

Beim Herstellungsprozess werden neben anderen Bestandteilen gezielt bestimmte Pilz- und Bakterienkulturen eingebracht, die die natürlichen Antagonisten von Schadinsekten und Schadpilzen darstellen. Dadurch wird nicht nur der Selbstschutz der Pflanze massiv erhöht, auch bestehende Krankheiten oder Insektenbefall können zurückgedrängt werden.

Für welche Pflanzen kann ich es benutzen?

Man kann es prinzipiell für alle Pflanzen benutzen, egal ob Zier- oder Nutzpflanzen. Auch Baumfrüchte können damit behandelt werden.

Gegen welche Krankheiten oder Befall wirkt Organik Aktive?

Gegen Insekten, wie Blattlaus, Schildlaus, weiße Fliege oder Raupen.
Gegen Pilzkrankheiten, wie Kräuselkrankheit (auch bei bereits starken Befall), Phytophthora, echten und falschen Mehltau, um die wichtigsten zu nennen. Bei Befall empfehlen wir eine Verkürzung der Behandlungsintervalle von 7 auf 3 Tage.

Wie oft besprühe ich die Pflanzen?

Alle 7 Tage, abends oder früh bei trockener Witterung. Wichtig ist, dass die Emulsion fein vernebelt wird und alle Blätter gut befeuchtet werden. Ein passendes Sprühgerät finden Sie in unserem Shop.

Woher kommen die weißen Flecken auf meinen Pflanzen/Früchten?

In unserem Pflanzenhilfsmittel ist unter anderem ein gewisser Kalkanteil. Nach der Verdunstung der Flüssigkeit auf den Pflanzen bleiben daher einige Kalkreste zurück. Diese sind vollkommen unschädlich für Mensch und Pflanze und können einfach abgewischt werden.

Was ist der Unterschied zwischen „Organik Aktiv“ und „active calcite“?

Organik Aktiv ist ebenso wie active calcite ein hervorragender Blattdünger. Allerdings kann Organik Aktiv noch mehr. Es ist gleichzeitig auch noch ein Pflanzenhilfsstoff als Schutzschild gegen Pilzkrankheiten oder Insektenbefall.

Siehe hierzu unsere Produktdatenblätter:

Organik Aktiv
PDF-Download

active calcite
PDF-Download


Wie wirkt active calcite?

Das „Luxusangebot“ von Kalzium in diesem Dünger bewirkt im Wesentlichen eine deutlich höhere Effizienz der Nährstoffaufnahme sowie eine Verstärkung der Zellmembranen der Früchte. Dadurch verbleibt der Mineral- und Vitamingehalt in der Frucht und die Lagerfähigkeit wird ohne Qualitätseinbußen deutlich erhöht. Des Weiteren werden die Früchte erheblich gestärkt gegenüber Stresssituationen wie z. B. Frost oder Trockenheit. 

Für welche Pflanzen kann ich es benutzen?

Man kann es prinzipiell für alle Pflanzen benutzen, egal ob Zier- oder Nutzpflanzen. Auch Baumfrüchte können damit behandelt werden.

Wie oft besprühe ich die Pflanzen?

Alle 14 Tage, abends oder früh bei trockener Witterung. Wichtig ist, dass die Emulsion fein vernebelt wird und alle Blätter gut befeuchtet werden. Ein passendes Sprühgerät finden Sie in unserem Shop.

Woher kommen die weißen Flecken auf meinen Pflanzen/Früchten?

Die Trägersubstanz des Düngers ist Kalk, der nach der Verdunstung des Wassers auf der Oberfläche als weiße Flecken zurückbleibt. Die Flecken sind weder für die Pflanzen noch für die Menschen in irgendeiner Weise schädlich und können einfach abgewischt werden.

Was ist der Unterschied zwischen „active calcite“ und „Organik Aktiv“?

Active calcite ist ebenso wie Organik Aktiv ein hervorragender Blattdünger. Allerdings kann Organik Aktiv noch mehr. Es ist gleichzeitig auch noch ein Pflanzenhilfsstoff als Schutzschild gegen Pilzkrankheiten oder Insektenbefall.

Siehe hierzu unsere Produktdatenblätter:

active calcite
PDF-Download

Organik Aktiv
PDF-Download


Wie wirkt Terra Aurum?

Durch die Verwendung spezieller Pilz- u. Bakterienkulturen wird mittels eines eigenen Herstellungsprozesses in einem Zeitraum von nur 8 Wochen ein organischer Mehr-Nährstoffdünger produziert, der dann letztendlich über einzigartige Produkteigenschaften verfügt.

Wofür kann ich Terra Aurum verwenden?

Prinzipiell für jede Art von Böden und Pflanzerden. Beachten Sie bitte die Dosierungsempfehlung auf der Verpackung.

Wie wende ich Terra Aurum an?

Terra Aurum wird in den Boden bzw. die Pflanzerde vor der Anpflanzung gemäß Etikett eingearbeitet.
Durch die Langzeitwirkung des Düngers kann die Düngermenge in den folgenden Jahren reduziert werden.


Wie wirkt Verde Aurum?

Durch ein weltweit patentiertes Herstellungsverfahren wird eine gleichbleibend hohe Qualität und Wirkung unseres flüssigen Düngers gewährleistet. Insbesondere hervorzuheben ist ein schönes Rasenbild mit einem kräftigen Grün und dichtem Wuchs. Darüber hinaus sorgt die Nährstoff- und Mineralversorgung des Düngers für eine Stärkung des Immunsystems und damit für eine deutlich höhere Widerstandsfähigkeit bei Stresssituationen wie z. B. Trockenheit oder Frost.

Wofür kann ich Verde Aurum verwenden?

Prinzipiell ist Verde Aurum für alle Arten von Rasenflächen und Rasensorten hervorragend geeignet.
Der Anwendungsbereich erstreckt sich von kleinen, privaten Gärten bis hin zu großen Rasenflächen wie z. B. Parkanlagen, Golfplätzen oder Fussballrasenflächen.

Wie wende ich Verde Aurum an?

Das Konzentrat wird mit Wasser vermischt und auf den Rasen aufgebracht. Das Konzentrat bitte vorher kräftig schütteln.

Mit der Gießkanne:
100 ml Konzentrat in eine Gießkanne mit 10 L Wasser geben und vermischen. Dann die Rasenfläche zügig begießen. Eine Gießkanne reicht für ca. 15 m² Grünfläche.

Mit einem Sprühsystem:
250 ml Konzentrat in ein Sprühsystem mit 5 L Wasser geben und vermischen. Dann die Rasenfläche besprühen. Eine Füllung reicht für ca. 100 m² Grünfläche.

Anwendung idealerweise 2 bis 4 mal pro Jahr nach dem Rasenmähen. Nicht unter 15°C Außentemperatur anwenden.

Was ist das Besondere an Verde Aurum?

Verde Aurum ist zu 100% ökologisch hergestellt, schützt den Rasen vor Austrocknung, führt zu einem schönen und dichten Rasen, kann bedenkenlos im Umfeld von Kindern und Tieren verwendet werden, verhindert das Entstehen von Moos im Rasen, führt zu einer optimalen Nährstoffversorgung und erhöht die Bodenfruchtbarkeit.


Wie wirkt Natur Zeolith für Vierbeiner?

Durch ein spezielles Vermahlungsverfahren wird eine besonders kleine und konstante Partikelgröße von 50 µm erreicht. Dies bedingt eine gleichbleibend hohe Qualität. Die so entstandene Oberflächenvergrößerung führt zu einer besonders guten Wirksamkeit und hohen Effizienz insbesondere bei der Entgiftung und Nährstoffverfügbarkeit.

Wie gebe ich idealerweise meinem Tier Natur-Zeolith?

Entweder 2% – 4% der Futtermenge beimischen oder ins Trinkwasser geben.

Kann ich Natur Zeolith für alle Haustiere verwenden?

Ja, das wurde in der DURCHFÜHRUNGSVERORDNUNG (EU) Nr. 651/2013 DER KOMMISSION vom 9. Juli 2013 zur Zulassung von Klinoptilolith sedimentären Ursprungs, als Zusatzstoff in Futtermitteln für alle Tierarten und zur Änderung der Verordnung (EG) Nr. 1810/2005 festgelegt.

In dem Natur-Zeolith befindet sich ein Anteil von ca. 13% AlO2. Ist Aluminium nicht gesundheitsgefährdend für mein Tier?

AlO2 ist nach Prof. Hecht das einzige Aluminiumsilikat, das keine toxische Wirkung hat. Sobald der Anteil des SiO2 deutlich den Anteil des AlO2 übersteigt, entfaltet das Aluminiumsilikat seine entgiftende Wirkung (s. S. 12-18 der Öffentlichen Stellungnahme von Prof. Hecht zum Thema Aluminiumgehalt in Aluminiumsilikaten). In unserem Produkt beträgt das Verhältnis SiO2 zu AlO2 ca. 5 : 1.


Sie haben immer noch Fragen? Kein Problem!


TOP


Abonnieren Sie gleich unseren Newsletter

Leiste-Siegel-tansparent

Impressum  Ι  Datenschutz
© 2016  •  designed by EDER & POEHLMANN

                   und RalfGarnies Kommunikationsdesign